Möchten Sie zur deutschen Seite wechseln?JaNeina
Schließen
 FAQ - Häufige Fragen

FAQ - Häufige Fragen

Hier finden Sie die Antworten auf häufig gestellte Fragen!

Funktionen der Software
  • Wie importiere ich Daten in die Software?
    Über den Import-Assistenten können Sie sowohl Daten (Kaufkraft, Einwohner, Umsätze, Vertriebsgebiete etc.) als auch Standorte als Punkte (Kunden, Filialen, Mitarbeiter etc.) schnell und einfach in RegioGraph importieren. Lernen Sie mehr dazu in unseren Video-Tutorien.

  • Worin unterscheiden sich Landkarten (Layer), Hintergrund- und Onlinekarten?
    Landkarten sind Kartenebenen (Layer), in welche Sie Daten, beispielsweise Ihre Umsatzdaten, importieren können und welche Sie für Analysen oder Gebietsplanungen verwenden. Auch Ihre eigenen Adressbestände können als „Punktlayer“ abgebildet werden Hintergrundkarten sind vorformatierte Kartenebenen für die Themen Ortsnamen, Verkehr, Landschaft etc.. Sie bieten ein fertiges Kartenbild, welches in verschiedenen Designs angezeigt werden kann. Mit Onlinekarten nutzen Sie über das Internet zur Verfügung gestellte Karten und Luftbilder, die als Bitmaps bzw. „Kacheln“ in RegioGraph-Karten geladen und angezeigt werden können. Lernen Sie mehr dazu in unseren Video-Tutorien.

  • Welche Möglichkeiten zur Datenanalyse und -darstellung bietet mir RegioGraph?
    In der Software stehen Ihnen vielfältige Analyse- und Darstellungsmethoden für Ihre Daten zur Verfügung. In sogenannten thematischen Karten können Sie Werte und Ausprägungen mit Hilfe von Farben, Größen oder Symbolen verdeutlichen. Beispielsweise können Sie ihre Vertriebsgebiete nach Umsätzen einfärben oder Ihre Kunden nach Betreuer und Umsatzgröße darstellen. Einen Überblick über die wichtigsten Analysemöglichkeiten gibt Ihnen unser Video-Tutorium „Daten visualisieren“.

  • Wie kann ich Informationen aus importierten Kunden- oder Standortdaten in Gebiete wie etwa Postleitzahlen übertragen?
    Mit RegioGraph können Sie alle importierten Daten beliebig mit anderen Kartenebenen verknüpfen. So ermitteln Sie beispielsweise, wie viel Umsatz pro Gebiet erzielt wurde. Nutzen Sie dazu die „Tabellenentwurfs-Ansicht“, in der Sie übersichtlich die räumlichen Verknüpfungen zwischen den Kartenebenen herstellen können. Lernen Sie mehr dazu in unseren Video-Tutorien.

  • Wie funktioniert eine Gebietsplanung mit RegioGraph?
    RegioGraph bietet Ihnen Profitools, um Ihre Vertriebsgebiete nach Ihren Kriterien neu zu planen oder zu optimieren. Basisansatz ist stets, dass kleinste räumliche Einheiten - meist PLZ-Gebiete - zu Regionen zusammengefasst werden. Dies erfolgt anhand von Zielvorgaben wie z.B. eine optimalen Erreichbarkeit oder ausgeglichenem Potenzial in jedem Gebiet. Intelligente Planungsalgorithmen für diese Aufgabe finden Sie im Menü „Planung“. Lernen Sie mehr dazu in unseren Video-Tutorien.

  • Wie berechne ich Fahrzeitzonen um Standorte?
    Ab der Version RegioGraph Planung können Sie mit der Software um beliebige Standorte Fahrzeitzonen erstellen. Damit lassen sich Entfernungen nicht nur visualisieren, sondern auch viele Berechnungen durchführen. Sie können beispielsweise Ihre Kundenstandorte nach Erreichbarkeit kategorisieren. Lernen Sie mehr dazu in unseren Video-Tutorien.

  • Wie kann ich meine Ergebnisse aus RegioGraph ausgeben?
    Alle erstellten Landkarten und Tabellen lassen sich einfach aus der Software als hochauflösende Grafiken bzw. direkt in Excel exportieren. RegioGraph bietet Ihnen zudem die Möglichkeit, direkt in der Software Berichte zu erstellen. Diese können Sie dann anschließend als PDF exportieren. Es stehen verschiedene Batch-Funktionen zur Verfügung, um Kartenserien zu erstellen und auch zu exportieren. Mit RegioGraph Strategie können Sie außerdem Ihre selbst erstellten Karten auf einen Webserver hochladen und als interaktive Karte in Ihrer Organisation teilen.

  • Kann ich Layer in Fremdformaten in RegioGraph verwenden?
    Ja, sowohl das MapInfo-Format (*.mif) als auch das ESRI-Format (*.shp) können Sie direkt in die Kartenbibliothek von RegioGraph einfügen. Bitte beachten Sie, dass Landkarten im .shp-Format in WGS84 (beschreibende Projektion: EPSG 4326) abgespeichert werden müssen, um sie in die Software zu importieren.

  • Wie erstelle ich einen Layer der 3-stelligen Postleitzahlen Deutschlands?
    Standardmäßig wird RegioGraph mit den Layern der 1-, 2- und 5-stelligen Postleitzahlen Deutschlands ausgeliefert. Sollten Sie selbst einen Layer der 3-stelligen Postleitzahlen erstellen wollen, finden Sie hier eine Anleitung.
Versionsunterschiede und Erweiterungen
  • Worin unterscheiden sich RegioGraph Analyse, Planung und Strategie?
    RegioGraph Analyse ist ideal für den Import, die Darstellung und Marktanalyse Ihrer Daten auf PLZ-, Gemeinde- oder Kreisebene. RegioGraph Planung beinhaltet alle Funktionen von RegioGraph Analyse. Hinzu kommt die adressgenaue Standortanalyse, Profitools für die Optimierung und Neuplanung von Vertriebsgebieten oder um Einzugsgebiete zu generieren. Mit RegioGraph Strategie haben Sie alle Funktionalitäten von RegioGraph Planung. Zusätzlich enthält die Software umfangreiche Funktionen zur Standortbewertung sowie die Webexport-Option zum Teilen von Kartenauswertungen über den Webbrowser. Für die Arbeit mit den zusätzlich verfügbaren Mikrodaten auf Adress- bzw. Straßenabschnittsebene enthält RegioGraph Strategie spezielle Abfrage- und Auswertungstools.

  • Kann ich RegioGraph auch international einsetzen?
    RegioGraph können Sie mit den Landkartensets von GfK erweitern und die Software so auch für Ihre internationalen Analysen einsetzen. Für die meisten europäischen Länder und ausgewählte Länder außerhalb Europas ist zudem die Geocoder-Funktionalität, also das straßenabschnittsgenaue Einlesen Ihrer Unternehmensdaten in die Landkarte, verfügbar. Bei der Bestellung eines europäischen Kartensets erhalten Sie zudem kostenlos die GfK Kaufkraft für das entsprechende Land mit dazu. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über die internationale Verfügbarkeit von RegioGraph.
Vertragskonditionen
  • Wie lange bin ich updateberechtigt?
    Als RegioGraph-Anwender sind Sie ab Kauf der Software für die folgenden zwei RegioGraph-Versionen updateberechtigt. Aktuell erhalten also alle Anwender von „RegioGraph 2015“ und „RegioGraph 2016“ die RegioGraph-Version 2017 zum besonders günstigen Updatepreis.
Systemvoraussetzungen
  • Welche Systemvoraussetzungen erfordert RegioGraph?
    RegioGraph kann auf allen Rechnern mit einem Windows Vista, Windows 7, 8, 10, Windows Server 2003, 2008 oder 2008 R2, 2012 oder 2012 R2, 2016 Betriebssystem mit den jeweils aktuellen Servicepacks ausgeführt werden. RegioGraph benötigt das Microsoft .NET FrameWork 4.0 mit dem deutschen Sprachpaket, den Windows Installer in der Version 3.1 und die C++ Laufzeitumgebung in der Version 2010 SP1. Auf den aktuell gängigen Betriebssystemen sind diese Komponenten verfügbar. Falls nicht, werden von der Programm-DVD diese Dateien während des Setups automatisch installiert. Wenn Sie über das Programm Bootcamp Windows als zusätzliches Betriebssystem eingerichtet haben, können Sie mit RegioGraph auf einem Mac-Rechner arbeiten.
Installation
  • Wie installiere ich RegioGraph?
    Starten Sie die "autorun.exe", die auf Ihrer Softwarelieferung enthalten ist. Die Installation der Software startet dann automatisch. Dialogfenster leiten Sie anschließend weiter.

  • Muss ich alle Landkarten und Hintergrundkarten mitinstallieren?
    Nein. Es ist jedoch empfehlenswert, dass mindestens die Daten eines Landes installiert werden. Denn Datenimporte oder Analysen auf den Layern sind nur mit Landkarten bzw. Hintergrundkarten möglich. Sollten Sie diesen Schritt bei der Erstinstallation der Software übersprungen haben, können Sie die Daten jederzeit von der DVD nachinstallieren.

  • Unterstützt RegioGraph auch 64 Bit- und Mehrkern-Prozessoren?
    Ja, RegioGraph 2017 kann wahlweise als 32- oder 64-Bit-Version installiert werden. Im Rahmen der Installationsroutine werden Sie aufgefordert, sich für eine der beiden Installationen zu entscheiden. Die Installation wird in Abhängigkeit der installierten MS-Office-Version die passende Version empfehlen.

  • Läuft RegioGraph auf einem Server?
    Ja, RegioGraph kann auf den bekannten Terminalserver-Systemen eingesetzt werden. Auch eine zentrale Installation der Software auf einem Netzlaufwerk ist möglich. Hierzu finden Sie hier eine Schritt-für Schritt-Anleitung.

  • Läuft RegioGraph auf einem Mac-Rechner?
    Ja, wenn Sie über die Programme Bootcamp oder Parallels Windows als zusätzliches Betriebssystem eingerichtet haben, können Sie ganz normal mit RegioGraph arbeiten.

  • Was wird als Laufzeit-Umgebung für RegioGraph gebraucht?
    Die Software benötigt das Microsoft .NET FrameWork 4.0 mit dem deutschen Sprachpaket, den Windows Installer in der Version 3.1 und die C++ Laufzeitumgebung in der Version 2010 SP1. Auf der Programm-DVD werden diese Dateien mitgeliefert und während des Setups automatisch installiert.
Umgang mit älteren Versionen
  • Bleiben meine alten RegioGraph-Projekte nach Installation von RegioGraph erhalten?
    Ja, Sie können bestehende Projektdateien mit Ihrer neuen Version öffnen. Beachten Sie: Beim erstmaligen Öffnen einer mit RegioGraph 2010 (oder früher) erstellten Datei, wird Ihr Projekt automatisch konvertiert. Ab dann ist eine Weiterbearbeitung nur noch mit Ihrer aktuellen Version möglich.

  • Kann ich einen Layer aus meiner Vorgängerversion (ab *.rx5) weiterbenutzen?
    Ja, wenn Sie den Layer vor Deinstallation der Vorgängerversion kopieren und in die Kartenbibliothek von RegioGraph einfügen. Bitte beachten Sie, dass zum Kopieren der Layer aus der Version RegioGraph 8/District 8 die Software zusätzlich auf dem Rechner installiert sein muss.
General